Fachverbände

Allgemeiner Deutscher Heilpraktikerverband e.V.
Der Allgemeine Deutsche Heilpraktikerverband e.V. (ADHV) ist die berufständische Vereinigung von Heilpraktikern und Heilpraktikeranwärtern
Bund Deutscher Heilpraktiker e.V. (BDH)
Der BDH will den Heilpraktikerberuf durch Qualitätsmanagement auf allen Ebenen zukunftsweisend sichern und engagiert sich nach eigenen Angaben persönlich, kompetent und partnerschaftlich für seine Mitglieder.
Bund Deutscher Heilpraktiker und Naturheilkundiger e.V. (BDHN)
Der Bund Deutscher Heilpraktiker und Naturheilkundiger e.V. (BDHN) wurde im Dezember 1976 von den Heilpraktikern Hubert Scharl und Franz Viehauser gegründet. Der junge Verband wuchs schnell und zählt heute rund 3200 Mitglieder.
Fachverband Deutscher Heilpraktiker e.V. (FDH)
Der FDH ist nach eigenen Angaben der größte und traditionsreichste Heilpraktikerverband Deutschlands und prägt seit Jahrzehnten die Berufs- und Medizinalpolitik des Berufsstandes.
Freie Heilpraktiker e.V. (FH)
Der Freie Heilpraktiker e.V. ist einer der in Deutschland gleichberechtigt wirkenden Berufsverbände der Heilpraktiker
Union Deutscher Heilpraktiker e.V. (UDH)
Die UDH ist einer der großen Heilpraktikerverbände in Deutschland.
Verband Deutscher Heilpraktiker e.V. (VDH)
Der Verband Deutscher Heilpraktiker e.V. (VDH) zählt mit seinen mehr als 3.000 Mitgliedern zu den großen überregionalen Berufsverbänden der Heilpraktiker.
Verband Heilpraktiker Deutschland e.V. (VHD)
Der Verband Heilpraktiker Deutschland – kurz VHD e.V. – wurde im Jahre 1967 als Gegengewicht zu einem damals etablierten Heilpraktikerverband gegründet.